Wir kommen zu Punkt 5 der Tagesordnung:

Wahl der Vizepräsidenten/innen und Schriftführer/innen gemäß Artikel 70 Abs. 2 der Verfassung des Saarlandes, § 33 des Gesetzes über den Landtag des Saarlandes und § 11 der Geschäftsordnung des saarländischen Landtages.

Ich bitte um Vorschläge für die Wahl des Ersten Vizepräsidenten bzw. der Ersten Vizepräsidentin.

Abg. Hans (CDU):
Ich schlage für die CDU-Fraktion Herrn Gerd Meyer vor.

Präsident Kasper:
Zur Wahl ist der Abgeordnete Gerd Meyer vorgeschlagen.

Ich eröffne die Aussprache. Wortmeldungen sind nicht eingegangen. Ich schließe die Aussprache.

Wir kommen zur Wahl. Nach § 67 des Gesetzes über den Landtag kann die Wahl durch Handaufheben erfolgen, wenn kein Abgeordneter widerspricht. Bei Widerspruch muß schriftlich gewählt werden. Erhebt sich gegen die Wahl durch Handaufheben Widerspruch? _ Das ist nicht der Fall. Wer für die Wahl des Abgeordneten Gerd Meyer zum Ersten Vizepräsidenten ist, den bitte ich, eine Hand zu erheben. _ Wer ist dagegen? _ Wer enthält sich der Stimme? _ Ich stelle fest, daß Herr Abgeordneter Gerd Meyer mit Stimmenmehrheit gewählt ist.

(Beifall.)

Herr Abgeordneter Meyer, nehmen Sie die Wahl zum Ersten Vizepräsidenten an?

Abg. Meyer (CDU):
Ich nehme die Wahl an und bedanke mich für das Vertrauen.

(Beifall.)

Präsident Kasper:
Ich spreche Ihnen im Namen des Hauses die herzlichsten Glückwünsche aus.

Ich bitte um Vorschläge für die Wahl des Zweiten Vizepräsidenten bzw. der Zweiten Vizepräsidentin.

Abg. Klimmt (SPD):
Im Namen der SPD-Fraktion, Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen, schlage ich meine Sitznachbarin Roswitha Hollinger vor.

Präsident Kasper:
Erhebt sich Widerspruch? _ Das ist nicht der Fall.

Zur Wahl ist Frau Abgeordnete Roswitha Hollinger vorgeschlagen. Ich eröffne die Aussprache. Wortmeldungen sind nicht eingegangen. Ich schließe die Aussprache.

Wir kommen zur Wahl. Erhebt sich gegen die Wahl durch Handaufheben Widerspruch? _ Das ist nicht der Fall. Wer für die Wahl der Frau Abgeordneten Roswitha Hollinger zur Zweiten Vizepräsidentin ist, den bitte, ich, eine Hand zu erheben. _ Wer ist dagegen? _ Wer enthält sich der Stimme? _ Ich stelle fest, daß Frau Abgeordnete Roswitha Hollinger einstimmig zur Zweiten Vizepräsidentin gewählt ist.

(Beifall.)

Frau Abgeordnete Hollinger, nehmen Sie die Wahl zur Zweiten Vizepräsidentin an?

Abg. Hollinger (SPD):
Herr Präsident, ich nehme die Wahl an und bedanke mich für das Vertrauen.

Präsident Kasper:
Ich spreche Ihnen im Namen des Hauses die herzlichsten Glückwünsche aus.

(Beifall.)

Ich bitte um Vorschläge für die Wahl des Ersten Schriftführers bzw. der Ersten Schriftführerin.

Abg. Klimmt (SPD):
Die SPD-Fraktion schlägt für die Wahl zum Ersten Schriftführer den Abgeordneten Willi Portz vor.

Präsident Kasper:
Vielen Dank. Für die Wahl ist Herr Abgeordneter Willi Portz vorgeschlagen.

Ich eröffne die Aussprache. Wortmeldungen sind nicht eingegangen. Ich schließe die Aussprache.

Wir kommen zur Wahl. Wer für die Wahl von Herrn Abgeordneten Willi Portz zum Ersten Schriftführer ist, den bitte ich, eine Hand zu erheben. _ Wer ist dagegen? _ Wer enthält sich der Stimme? Ich stelle fest, daß Herr Willi Portz einstimmig zum Ersten Schriftführer gewählt ist. Herr Abgeordneter Portz, nehmen Sie die Wahl zum Ersten Schriftführer an?

Abg. Portz (SPD):
Ich nehme die Wahl an und bedanke mich.

Präsident Kasper:
Ich spreche Ihnen im Namen des Hauses die herzlichsten Glückwünsche aus.

(Beifall.)

Ich bitte um Vorschläge für die Wahl des Zweiten Schriftführers.

Abg. Hans (CDU):
Für die CDU-Fraktion schlage ich Frau Abgeordnete Steitz vor.

Präsident Kasper:
Zur Wahl ist Frau Abgeordnete Christel Steitz vorgeschlagen.

Ich eröffne die Aussprache. Wortmeldungen sind nicht eingegan- gen. Ich schließe die Aussprache.

Wir kommen zur Wahl. Wer für die Wahl von Frau Christel Steitz zur Zweiten Schriftführerin ist, den bitte ich, eine Hand zu erheben. _ Ich stelle fest, daß Frau Christel Steitz einstimmig zur Zweiten Schriftführerin gewählt ist. _ Frau Abgeordnete Steitz, nehmen Sie die Wahl zur Zweiten Schriftführerin an?

Abg. Steitz (CDU):
Ich nehme die Wahl an und bedanke mich ganz herzlich.

Präsident Kasper:
Ich spreche auch Ihnen im Namen des Hauses die herzlichsten Glückwünsche aus.

(Beifall.)

Ich bitte um Vorschläge für die Wahl des Dritten Schriftführers oder der Dritten Schriftführerin.

Abg. Ulrich (B 90/Grüne):
Für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen schlage ich Herrn Dr. Andreas Pollak vor.

Präsident Kasper:
Zur Wahl ist Herr Abgeordneter Dr. Andreas Pollak vorgeschlagen.

Ich eröffne die Aussprache. Wortmeldungen sind nicht eingegangen. Ich schließe die Aussprache.

Wir kommen zur Wahl. Wer für die Wahl von Herrn Abgeordneten Dr. Andreas Pollak zum Dritten Schriftführer ist, den bitte ich, eine Hand zu erheben. _ Wer ist dagegen? _ Wer enthält sich der Stimme? _ Ich stelle fest, daß Dr. Andreas Pollak zum Dritten Schriftführer gewählt ist. Herr Abgeordneter Dr. Pollak, nehmen Sie die Wahl zum Dritten Schriftführer an?

Abg. Dr. Pollak (B 90/Grüne):
Ich nehme die Wahl gerne an und bedanke mich für das Vertrauen.

Präsident Kasper:
Ich spreche auch Ihnen im Namen des Hauses die herzlichsten Glückwünsche aus.

(Beifall.)

Ich bitte nunmehr den Ersten Schriftführer und die Zweite Schriftführerin, am Präsidiumstisch Platz zu nehmen. Gleichzeitig danke ich ganz herzlich Frau Abgeordneter Schlegel und Herrn Abgeordneten Maas für die Amtsführung als vorläufige Schriftführer. Sie haben Ihre Sache gut gemacht.

(Beifall.)


Weiter im Text oder Rücksprung zur Tagesordnung oder zur Übersicht