Tutorial zur Relationstechnik der Juristen

Herzlich willkommen:

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Lernsequenz zur juristischen Relationstechnik.

Ausgerichtet ist dieses Tutorial auf Refrendarinnen und Referendare, die ihre Kenntnisse der Relationstechnik verfeinern und vertiefen möchten. Dieses Tutorial setzt insofern ein gewisses Wissen voraus. Außerdem soll dieses Tutorial nicht die vorhandenen und erprobten Lernmedien ersetzen, sondern sie vielmehr ergänzen. Das Durcharbeiten eines Lehrbuches und das Gespräch in der Arbeitsgemeinschaft bleibt Ihnen also nicht 'erspart'.

Als Relationstechnik wird - wie Ihnen hoffentlich schon bekannt ist - die Arbeitsweise, bzw. Darstellungstechnik beschrieben, mit der Juristen solche Sachverhalte bearbeiten, die in tatsächlicher Hinsicht umstritten sind. Die Relation führt also zur Lösung hin, während das Urteil eine vorhandene Lösung 'nur noch' begründet.

Eine solche juristische Relation ist im wesentlichen in zwei Bereiche geteilt: Zum einen enthält die Relation eine Sachverhaltsdarstellung. Diese nennt man in der Relation 'Sachbericht' (im Urteil heißt sie Tatbestand). Weiterhin enthält sie ein Gutachten.

Diese beiden Bereiche können unterschiedlich miteinander verknüpft sein, je nach dem, ob die Sache zur Entscheidung reif ist, oder nicht:

Der Rechtsstreit ist zur Entscheidung reif. Der Rechtsstreit ist noch nicht zur Entscheidung reif.
1. Teil: Gutachten Sachbericht
2. Teil: Entscheidungsentwurf (mit Sachverhaltsdarstellung als Tatbestand) Gutachten
3. Teil: --------------------------- Beschlußentwurf (Beweis-, Hinweis,- oder Verweisungsbeschluß)

Diese beiden Bereiche Sachverhaltsdarstellung und Gutachten sind im folgenden erläutert.

Sie können entweder der Lernwegempfehlung folgen und sich erst der Tatbestandsseite widmen und anschließend der Gutachtensseite. Hierbei habe ich jeweils zuerst die Grundstruktur aufgezeichnet und gehe im weiteren auf die Probleme bei bestimmten Fallkonstellationen ein.

Sie können jedoch auch den empfohlenen Lernweg verlassen, und z.B. Tatbestands und Gutachtensaufbau zur Grundstruktur und zu den einzelnen Konstellationen vergleichen.

Zur besseren Orientierung finden sie hier eine grobe Skitze. Diese zeigt Ihnen jedoch nur die Verknüpfung der Hauptseiten. In diesen einzelnen Seiten finden Sie wiederum viele weitere Verknüpfungen zu Seiten, die Ihnen bestimmte Normen zeigen oder auf bestimmte Einzelprobleme eingehen.

Eventuell sollten Sie sich diese Seite ausdrucken, um nicht den Überblick innerhalb des Tutorials zu verlieren.

Eine kommerzielle Verwertung dieses Tutorials oder eines Teils, ist nur mit meiner ausdrücklichen Zustimmung zulässig. Keine Einwendungen habe ich, wenn Sie diese Tutorial - zu privaten Zwecken - auf Ihrem eigenen Rechner abspeichern.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben können Sie diese selbstverständlich an mich richten.

Hier meine Adresse:

Rechtsanwalt Götz Knoop, Lippstadt, E-Mail: goetz.knoop@t-online.de

Nun genug der Vorrede: