Europäische Union
Institut für Rechtsinformatik (Universität des Saarlandes)
CLEAR-Internet-Helpdesk
Institut für Rechtsinformatik (Prof. Dr. Herberger)
[Leitseite] [Projekt] [CLEAR-Brief] [Rechtsfragen] [Bibliothek] [Veranstaltungen] [Forum] [E-Mail] [Impressum]

[Überblick] [1. Partner] [2. Beirat] [3. Beschreibung] [4. Zeitplan] [5. Aufgaben]

I. PROJEKT

3. Beschreibung

a) Projektziele

Digitale geographische Informationen stellen heute eine wesentliche Grundlage für die Planung von Infrastrukturprojekten und strategischen, ökonomischen Aktivitäten dar. Diese Daten werden an zahlreichen Stellen in oft unterschiedlichen Formaten und Qualitäten vorgehalten. Auch die Zugangs- und Nutzungsbedingungen sowie die Preise und urheberrechtlichen Konditionen differieren zum Teil erheblich je nach Bezugsquelle. In der Region Saar-Lor-Lux wird diese Heterogenität bei grenzübergreifenden Projekten noch weiter verschärft.

Das Projekt CLEAR zielt auf die Erleichterung des Zugangs zu digitalen geographischen Informationen des öffentlichen Sektors in der Region Saar-Lor-Lux ab, um damit einen Beitrag zur Regionalentwicklung im Grenzraum zu leisten. Durch die Sammlung, Standardisierung und Bereitstellung von charakterisierenden Informationen über verfügbare geographische Daten wird ein Informationssystem entwickelt, das die Auswahl und den Bezug der gewünschten Daten erleichtert.

Das primäre Ziel ist die Entwicklung eines zentralen deutsch-französischsprachigen Informationssystems für digitale Geodaten und deren Metainformationen im Saar-Lor-Lux-Raum. Darüber hinaus soll ein Vertriebs- und Liefersystem entwickelt werden, das sowohl urheberrechtliche als auch gebührentechnische Aspekte berücksichtigt. Zudem sollen Strategien zur Harmonisierung und Standardisierung von ausgewählten digitalen geographischen Informationen entwickelt werden. Das Projekt hat eine Laufzeit von 2 Jahren und wird durch die EU gefördert.

b)  Arbeitspakete
  • Bedarfsanalyse
  • Datensammlung und Metadatenanalyse
  • Einrichtung eines CLEAR-Internet-Helpdesks für juristische Fragestellungen
  • Entwicklung von Strategien zur Harmonisierung von ausgewählten geographischen Informationen
  • Entwicklung von Strategien zur Standardisierung von ausgewählten geographischen Informationen
  • Einrichtung des Informationssystems mit Metadatenbank
  • Entwicklung von Strategien zur Einrichtung eines zentralen Vertriebssystems

c) Modellraum

Das Projektgebiet umfaßt die deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland, das Großherzogtum Luxemburg, die belgische Province Luxembourg und die französische Region Lothringen mit einer Gesamtfläche von ca. 48.000 km² und einer Gesamtbevölkerung von rund 8 Millionen Einwohnern.

d) Zielgruppe

CLEAR soll dazu beitragen, den Markt für Anbieter und Anwender von digitalen geographischen Informationen zu erschließen und die Verbreitung räumlicher digitaler Daten zu erleichtern. Zielgruppe sind folglich sowohl die Eigentümer bzw. Produzenten digitaler Geodaten als auch deren Nutzer. Die Einbeziehung der Zielgruppenvertreter erfolgt zu Beginn der Projektlaufzeit im Rahmen einer Fragebogenaktion und eines Workshops. Ausgewählte Verteter der Zielgruppe sollen darüber hinaus in einer gernzüberschreitenden Arbeitsgruppe als informeller Projektbeirat die weitere Arbeit kontinuierlich begleiten. Anbieter und Anwender von digitalen Geodaten sind insbesondere:

  • Consulting-/Planungsbüros
  • Ver- und Entsorger
  • Handel/Industrie
  • Logistik/Verkehr
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Forschungseinrichtungen
  • Verbände/Körperschaften

e) CLEAR im Internet

f) INFO 2000 im Internet

g) Verwandte Projekte

[Version française]

[Leitseite] [Projekt] [CLEAR-Brief] [Rechtsfragen] [Bibliothek] [Veranstaltungen] [Forum] [E-Mail] [Impressum]