euleJuristisches Internetprojekt Saarbrücken
(http://www.jura.uni-sb.de)


Ich suche Entscheidungen zum Thema: "Graffiti/Sachbeschädigung"


Sehr geehrte Damen und Herren !

Aus Intresse möchte ich die Anfrage wie folgt stellen?

Gibt es bei Ihnen Unterlagen über eine höchstrichterliche Entscheidung zu Sachbeschädigungen mit Graffit-Bezug?

Ich bin Polizeibeamter in Lüneburg und habe mit dieser Problematik im Rahmen von Ermittlungen zu tun gehabt. Ich würde mich über eine Nachricht auf diesem Wege freuen. Ggf. werde ich ich weitere Informationen schicken.

M.f.G.

Klaus H.


Sehr geehrter Herr H.,

Das Problem der Einstufung von Graffiti als Sachbeschädigung ist bereits von diversen Gerichten behandelt worden. Anbei übersende ich Ihnen einige Fundstellen.

OLG Oldenburg (Oldenburg) 1. Strafsenat Urteil vom 23. August 1982 Ss 173/82
Besprühen einer Hauswand mit Lackfarbe als Sachbeschädigung
NdsRpfl 1982, 220
NJW 1983, 57
JR 1984, 35
SchsZtg 1984, 73

LG München II 1. Strafkammer Beschluß vom 13. Juli 1984 1 Qs 112/84
Gemeinschädliche Sachbeschädigung durch Anmalen von Bäumen in einem Stadtpark
NuR 1985, 78

OLG Frankfurt 5. Strafsenat Urteil vom 21. Juli 1988 5 Ss 228/88
Aufsprühen von Farbe auf öffentlichem Gehweg
DWW 1989, 51
NJW 1990, 2008
NVwZ 1990, 901

OLG Düsseldorf 2. Strafsenat Urteil vom 1. Dezember 1992 2 Ss 267/92 - 87/92 II
Sachbeschädigung und Landfriedensbruch durch Aufsprühen eines Symbols
NJW 1993, 869
Strafverteidiger 1993, 366
NStE Nr 6 zu 125 StGB
JA 1994, 135

OLG Köln 1. Strafsenat Beschluß vom 26. Februar 1993 Ss 39/93
Sachbeschädigung durch Farbbesprühung
Strafverteidiger 1995, 592

BayObLG München 2. Strafsenat Beschluß vom 10. Oktober 1996 2St RR 148/96
Sachbeschädigung durch Farbsprühereien
Strafverteidiger 1997, 80

LG Itzehoe 9. Strafkammer Urteil vom 3. Juli 1997 9 Ns 46/97 III
Sachbeschädigung durch Graffiti an einem Bahnwaggon
Strafverteidiger 1997, 532
NJW 1998, 468

MfG Iris Speiser

[25.02.98]