euleJuristisches Internetprojekt Saarbrücken
(http://www.jura.uni-sb.de)


Ich habe eine Frage zum Konkursrecht


Sehr geehrte Herren!

Ich bin ein Student der Betriebswirtschaftsfakultät der Staatsuniversität in Torino (Italien) und ich bin beschäftigt mit einer Doktorarbeit über das Konkursrecht in Deutschland.

Ich möchte wissen, ob der Verwalter nach der Gesamtvollstreckungsordnung mehrere Verteilungen (wie bei der Konkursordnung) machen kann oder ob er nur eine Verteilung zwischen der Gläubigern erledigen soll.

Ich danke Ihnen im Voraus.

P.P.


Sehr geehrter Herr P.!

Ihre Anfrage ist nicht so einfach zu beantworten, da sie nicht zu erkennen gibt, auf welches Recht der Gesamtvollstreckung sie sich bezieht. Die gesetzliche Regelung der Gesamtvollstreckung in der Bundesrepublik Deutschland stellt sich derzeit etwas kompliziert dar. Bis zum 1.1.1999 gelten in der Bundesrepublik Deutschland drei Gesamtvollstreckungsrechte: in den alten Bundesländern die Konkursordnung und die Vergleichsordnung, in den neuen Bundesländern die aus dem Recht der DDR übernommene Gesamtvollstreckungsordnung. Ab dem 1.1.1999 gilt dann in der gesamten Bundesrepublik die Insolvenzordnung.

Die Insovenzordnung regelt das Verteilungsverfahren in den §§ 187 ff. Danach kann es zu mehreren Verteilungen kommen. Den Text der Insolvenzordnung können Sie im Internet unter der folgenden URL erreichen: http://ruessmann.jura.uni-sb.de/rw20/gesetze/insolvo/insfram2.htm Über die Gesamtvollstreckung aus dem Recht der DDR kann ich Ihnen keine Auskunft geben.

Mit freundlichen Grüßen
H. Rüßmann

[19.03.98]