euleJuristisches Internetprojekt Saarbrücken
(http://www.jura.uni-sb.de)

Ich suche nach einem Urteil zur Rechtlichkeit einer GbRmbH


Hallo,

ich habe mit Interesse Ihre Seiten über die Pressemitteilungen der
Obersten Bundesgerichte gelesen. Leider konnte ich einen von
mir benötigten Artikel nicht finden.

Es geht um die Rechtlichkeit einer "GbR mbH". Meines Wissens dürfte
eine solche Bezeichnung rechtens sein, doch leider haben wir damit
in letzter Zeit Probleme bekommen.

Nun suche ich nach einem Urteil eines deutschen Gerichtes, das
eine solche Problematik behandelt hat.

Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen,
D. S.
 


Sehr geehrter Herr S.,

leider habe ich kaum absolut einschlägigie Entscheidung zu dem von Ihnen
beschriebenen Sachverhalt gefunden. 

BGH 2. Zivilsenat Urteil vom 16. Dezember 1996 II ZR 242/95
BGHZ 134, 224
 

Zu der Thematik gibt es aber einige
Aufsätze, der Ihnen vielleicht weiterhelfen könnten. Die angegebenen
Fundstellen können Sie in jeder juristischen Bibliothek nachschlagen.

Heckelmann, Dieter
Die GbRmbH als (neue) Gesellschaftsform?
Festschrift für Karlheinz Quack zum 65. Geburtstag 1991, 243-257 
(de Gruyter, Berlin)

Die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts mit Haftungsbeschränkung
GmbH-Stpr 1998, 7

Cordes, Albrecht
Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts auf dem Weg zur juristischen Person?
JZ 1998, 545

Holzer, Johannes
Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit beschränkter Haftung
EWiR 1997, 165

Goette, Wulf
Zur Haftungsbeschränkung im Gesellschaftsvertrag der GbR
DStR 1997, 712

Wisser, Lutz
Haftungsbeschränkungen bei Gesellschaften bürgerlichen Rechts
GStB 1997, Nr 8, 20

Schmidt, Karsten
Quotenhaftung von BGB-Gesellschaftern
Bemerkungen zum Urteil des BGH vom 16-12-1996
NJW 1997, 2201

Schmidt, Karsten
Rechtsprechungsübersicht
Anrechnung von Leistungen aus dem Privatvermögen des BGB-Gesellschafters
bei quotaler Haftungsbeschränkung
JuS 1997, 752

Die konkrete Beantwortung Ihrer Frage, würde sicher den Rahmen einer
E-Mail sprengen. Ich kann Ihnen daher nur raten, einen Anwalt zu
konsultieren, der sich mit Gesellschaftsrecht befasst. In Anbetracht der
Tatsache, dass die einschlägigien Vorschriften, wie das HGB derzeit
umfassende Änderungen erfahren, ist es nämlich durchaus möglich, dass
sich die Rechtslage geändert hat bzw. sich ändern wird.

MfG Iris Speiser

 
 
 
[27.08.98]