euleJuristisches Internetprojekt Saarbrücken
(http://www.jura.uni-sb.de)

Ich suche eine Information zu Problemen bei einem von mir abgeschlossenen Kaufvertrag.

Hallo Frau Speiser,

bitte helfen Sie mit einer Auskunft: Vor Wochen hat eine junge Frau unser per Zeitung angebotenes Sofa haben wollen. Sie war hier, hat es sich angesehen, fünfzig von 500 Mark angezahlt, eine Quittung erhalten und ist gegangen. Sie wollte mit zwei starken Männern wiederkommen. Den Abholtermin hat sie in Ermangelung starker Männer verschoben, aber seither haben wir nie mehr etwas von ihr gehört. Ihre Telefonnummer ist gekündigt, da sie zu ihrem Freund ziehen wollte. Was nun? Frage: Können wir bedenkenlos neu inserieren oder 'gehört' ihr
das Sofa schon/noch? Und: Was machen wir mit der Anzahlung?
Für eine kurze Auskunft über die rechtliche Lage zu diesem Thema
wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen, 
B. K.
 
 


Sehr geehrter Herr K.,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir uns ausserstande sehen, Ihnen mit einem konkreten Rat weiterzuhelfen.

Zwar stellt sich die rechtlicht Situation nach Ihrer Schilderung nicht allzu kompliziert dar; das Rechtsberatungsgesetz verbietet uns jedoch bei Strafandrohung, im konkreten Einzelfall kostenlose Rechtsberatung zu
erteilen.

Ich kann Ihnen daher nur raten, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Vielleicht kann Ihnen auch die für Sie zuständige Verbraucherzentrale weiterhelfen.

Ich bedauere es ausserordentlich, dass ich Ihnen darüberhinaus nicht
weiterhelfen kann.

MfG Iris Speiser

 
[27.08.98]