previous next Up Title Contents Index


Einleitung

Zum Gebrauch des Begriffes "Rechtsbereinigung"

Wissenschaftlichkeit bedeutet häufig, daß auch scheinbar geklärte Begriffe zu hinterfragen sind. [1] Dies gilt in besonderem Maße für Composita. Für die Zwecke dieser Arbeit ist es angebracht, die Begriffe "Recht", "Bereinigung" und "Rechtsbereinigung" zu klären. Wissenschaftlichkeit bedeutet aber auch, sich des Leserkreises bewußt zu sein, und sich nicht zu weit vom Titel weg in abstrakte Fragenkreise zu begeben. Daher sind allgemeine Ausführungen zu den Konturen des Begriffs "Recht" hier nicht am Platze; er ist als Vorfrage nur insoweit von Interesse, als seine Definition in praxi dazu geeignet sein muß, das zu Bereinigende von anderen Substraten abzugrenzen. Die vorzunehmende Begriffsbestimmun[2] muß also (nur) eine Typologie ermöglichen.


[1] Es handelt sich hierbei um ein Element der "Voraussetzungslosigkeit der Wissenschaft" (Treitschke, Deutsche Geschichte, Bd. 5, S. 228).
[2] Funktionale Definition des Begriffes "Recht" z.B. bei Schneider, Rn 55 a.E.; ethisch-idealisierender dreigliedriger Rechtsbegriff bei Bydlinski, Methodenlehre, S. 317.



previous next Up Title Contents Index